9. Adler Bräu Cup vom 11./12. November 2017

In der Curlinghalle Glarus wurde auf hervorragendem Eis an zwei Tagen toller Curlingsport gezeigt. Bereits zum neunten Mal konnte das Einladungsturnier des Curling Club Glarus durchgeführt werden. 12 Teams wurden am Samstag Morgen vor dem ersten Spiel mit einer süssen Aufmerksamkeit vom Sponsors begrüsst. 

Auf dem Foto das Siegerteam Basel Standard 2, von links nach rechts :
Laura Falter, Simon Aeberhart, Philpp Christ und Thomas Egli

Die Sieger der letzten Austragungen, sowie einige Favoriten auf den Sieg, mussten von Anfang an hart kämpfen. Zum ersten Mal in Glarus spielten zwei Teams aus Basel, beide vom Curling Club Basel Standard. Erst kurz vor ihren ersten Spielen wurde ausgemacht, wer in welchen Team spielte. Dass alle anderen Teams sich vor den keck aufspielenden Baslern  in Acht nehmen mussten, war schon in der ersten Runde erkennbar. Standard 1 begann mit einem Sieg, Standard 2 musste gegen das Team Schneider Glarus, eine knappe Niederlage einstecken. Was Basel 2 aber nachher zeigte, war sehr beeindruckend. Die Runden zwei, drei und vier konnten sie in attraktiven Spielen für sich entscheiden und qualifizierten sich so für die Finalrunde.

Das Team Flims mit Skip Micha Gurtner wartete sehnlichst wieder einmal auf einen Turniersieg. Die Spiele der Runden 1 bis 4 konnte das Team gewinnen, qualifizierte sich ebenfalls für die Finalrunde und schien auf bestem Weg zu ihrem angestrebten Ziel zu sein.

Dagegen hatte aber der Sieger vom Jahr 2015 etwas. Das Team Spälty, mit Skip Darja Mann, konnte von den 4 Vorrunden 3 Siege mit auf’s Tableau mitnehmen und dazu die Qualifikation für die Finalrunde. Ebenso erreichten die Finalrunde das zusammen gewürfelte Team Glarus mit Skip und Club-Präsident Bruno Oswald, das Team Basel 2 und die Herren aus Interlaken, welche sich mit nur 2 Steinen Vorsprung auf die folgenden Teams in die entscheidende Runde retteten.

Das eigentliche Finalspiel wurde von den Teams Basel 2 und Flims ausgetragen. Flims konnte leider nicht mehr an die Leistungen in den Vorrunden anknöpfen. Während die Basler mit Lead Laura Falter, Second Simon Aeberhart, Third Philipp Christ und mit Skip Thomas Egli, mit einer ausgeglichenen und ruhigen Spielweise einen tollen Turniersieg verzeichnen durften. Gross war die Freude der Basler über ihren Sieg und dass es das zweite Basler Team noch auf Schlussrang 4 schaffte.

Die Schlussrangliste zeigt auf Rang 2 das Team Flims mit Anja, Andy und Michi Hingher, sowie Skip Micha Gurtner und auf Rang 3 das Team Glarus Spälty mit Franco Glaus, Myriam Hösli, Florian Spälty und Skip Darja Mann.

Hocherfreut zeigten sich die Basler über die tolle Atmosphäre am 9. Adler Bräu Cup und über ihren Turniersieg, bedankten sich beim Turniersponsor und beim Organisator und kündigten ein Wiederkommen mit Sicherheit an.